Das ABC des Wettens, Begriffserläuterungen Wetten, Definitionen

Posted on by Ronny Schneider | 1987 Aufrufe

Heute möchte ich einige Begriffserläuterungen im Hinblick auf das Wetten aufzeigen. Es gibt im Wettgeschäft soviele Begrifflichkeiten. Von den Quoten über bestimmte Arten von Wetten. Doch wer kann schon alles wissen. Niemand. Darum möchte ich hiermit eine Art Glossar fürs Wetten veröffentlichen und alle mir bekannten Begrifflichkeiten nennen und auch für Laien verständlich erläutern. Zumindest möchte ich es möglichst gut versuchen 😉

Bookie

Als Bookie wird in der Fachsprache der Wettanbieter bezeichnet. Hierbei handelt es sich um die Person, welche die Wette zu einer bestimmten Quote anbietet. In der Regel ist der Bookie also die Plattform, die Wetten anbietet. Jedoch gibt es auch Ausnahmen wie zum Beispiel BetFair. Hier tritt der einzelne Besucher der Seite als Bookie auf und bietet anderen Besuchern Quoten und damit auch Wetten an.

2-Weg

Bei einer 2-Weg Wette gibt es nur zwei Möglichkeiten eines Ausgangs eines Spieles. Diese Wettart tritt häufig beim Tennis und Basketball auf. Die Wahrscheinlichkeit eines Sieges ist dadurch natürlich um 1/3 höher als beim Fussball.

3-Weg

Bei einer 3-Weg Wette gibt es 3 Möglichkeiten wie ein Spiel ausgehen kann. Das beste Beispiel ist natürlich die vorzeuge Sportart Fussball.

Buchmacher

Buchmacher ist im Prinzip nur das eingedeutschte Wort für Bookie. Siehe also unter Bookie die Beschreibung.

Bonus

In der Regel versuchen die Wettanbieter mit bestimmten Boni mehr registrierte Besucher zu locken. Durch die Neuregistrierung kann man zum Beispiel auf seine Einzahlung zusätzlich Geld erhalten oder ein Guthaben auf dem Konto ohne Einzahlung geschenkt bekommen. Die Auszahlung des Bonusses ist nicht ganz so leicht so realisieren. Die meisten der Wettanbieter haben sich dagegen abgesichert und in ihren AGB verankert, dass der Bonus mindestens 3 mal auf eine Wette gesetzt werden muss, bevor eine Auszahlung möglich ist. Es gibt sogar Wettanbieter, die eine bestimmte Quotenhöhe vorschreiben, auf die gewettet werden muss.

Double

Double ist eine einfache Kombinationswette aus zwei Wetten. Hierbei werden die Quoten multipliziert.

Doppelte Chance

Die doppelte Chance ist eine bestimmte Wettart, bei wwelcher die Wahrscheinlichkeit des Sieges höher ist als bei einer normalen Siegwette. Diese Variante steht nur bei 3-Weg Wetten zur Verfügung. Zum Beispiel FC Bayern München gegen FC Barcelona. Doppelte Chance 1/x bedeutet, dass Bayern gewinnen muss oder das Spiel unentschieden ausgehen muss, damit die Wette gewonnen wird.

Einzahlungsbonus

Der Einzahlungsbonus ist eine Unterart der Boni. Hierbei wird der Bonus bei der Einzahlung auf das Wettkonto gutgeschrieben. Die meisten Anbieter ködern vor allem mit dieser Art von Boni, da der Kunde eine Einzahlung tätigen muss, aber trotzdem einen Bonus erhält. Man möchte verhindern, dass Besucher nur auf Free Bets aussind und nach dem Verspielen des Geldes dann nichts mehr einzahlen.

Einzelwette

Eine Einzelwette ist eine Wette auf ein einziges Ereignis / Spiel.

Ergebniswette

Bei einer Ergebniswette versucht der Wettende das Ergebnis eines Spieles hervorzusagen. Jedoch nicht verwechseln mit der „Genauen Ergebniswette“. Der Wettende sagt nur wer gewinnen wird. Die genaue Ergebniswette jedoch ist eine Unterart bei welcher der Wettende sagt, wie genau ein Spiel ausgeht. Zum Beispiel VfB Stuttgart gegen Racing Santander 2:2.

Free Bet

Free Bets kommen in der Praxis nicht mehr so häufig vor wie früher. Die Buchmacher haben gemerkt, dass es nicht so lukrativ ist. Der Besucher erhält hierbei eine Gratiswette. Heutzutage verwenden die Buchmacher eher Einzahlungsboni, da hier der Kunde selbst auch Geld einzahlen muss.

Handicap Wette

Bei einer Handicap Wette bekommt eine Partei eines Spieles vorab einen Vorteil zugeschrieben, obwohl dieser in Realität gar nicht existiert. Geht man vom Fussball aus, so wird einem Team ein Tor bereits vor Spielbeginn gut geschrieben. Zum Beispiel FC Bayern vs. Borussia Dortmund: FC Bayern-1,5 / Borussia Dortmund +1,5. Das heißt der Wettende kann vorhersagen das der FC Bayern gewinnt, trotzdessen, dass dem FC Bayern ein Tor abgezogen wird oder das Dortmund mit einem Tor mehr gewinnt. Im Ergebnis heißt das geht das Spiel 2:0 für Bayern aus und man hat auf Bayern -1,5 gewettet, dann ist die Wette aufgegangen. Geht es jedoch 1:0 aus, ist die Wette verloren weil Bayern minus ein Tor nur unentschieden gespielt hätte. Endet das Spiel unentschieden und man hat auf Dortmund +1,5 gewettet, hat man gewonnen. Endet das Spiel 1:0 für Bayern und man hat auf Dortmund +1,5 getippt, ist die Wette verloren, da das Spiel dann sozusagen 1:1 ausgegangen ist.

Handicap Asian

Der Unterschied des Asian Handicap ist der, dass es efektiv kein Unentschieden gibt. Sollte das Spiel auf ein Unentschieden hinauslaufen, dass wird der Einsatz wieder zurückgezahlt.

Highroller

Highroller sind Wettende, die mit hohen Einsätzen meist auf geringe Quoten setzen. Denn nur da lohnt sich soetwas. Beispiel: 95. Minute FC Bayern – VfB Stuttgart. Es steht 0:0. Die Quote für Unentschieden wird etwa gegen 1,01 oder 1,02 gehen. Setzt man nun also 10 Euro, hat man nur einen Gewinn von 10 Cent. Das ist natürlich nicht viel. Setzt man nun aber 1000 Euro, dass beträgt der Gewinn schon 100 Euro. Jedoch ist auch das Risiko sehr hoch sehr viel Geld zu verlieren. So spielen jedoch die meisten professionellen Wetter, die ihren Lebensunterhalt damit verdienen. Hierzu sind jedoch andere Buchmacher notwendig, die hohe Limits haben und somit auch größere Beträge auszahlen.

Kombiwette / Kombinationswette

Eine Kombiwette / Kombinationswette ist eine Wette, bei der alle Wetttipps mit ihren Quoten multipliziert werden. Dadurch lässt sich ein höherer Gewinn erzielen. Jedoch müssen alle Tipps zwangsläufig aufgehen. Eine Alternative dazu bieten die Systemwetten. Doch dazu später mehr.

Livewette

Bei Livewetten wettet der Besucher auf Spiele die gerade gespielt werden, oftmals vielleicht sogar im Fernsehen übertragen werden. Hier ergeben sich andere Wettarten wie Wer das nächste Tor schíeßt oder wer die nächste Ecke / gelbe Karte bekommt. Viele Buchmacher bieten auch an, ob ein Ergebnis gerade oder ungerade ist.

Over

Bei der sogenannten Over Wette, tippt man darauf ob ein Spiel eine bestimmte Gesamtpunkt- oder Toranzahl überschreitet. Steht es zum Beispiel 0:0 in der 70. Minute eines Fussball Spieles wird oft angeboten Over 2,5 mit einer recht hohen Quote. Man Tippt also darauf, dass mehr als 2 Tore fallen in den restlichen 20 Minuten.

Quote

Die Quote spiegelt den Favoriten eines Matches wieder. Umso höher die Quote ist, desto unwahrscheinlicher ist es für den Buchmacher, dass das Ereignis eintritt. Doch Vorsicht die Quoten bestimmen die Buchmacher. Das muss nicht immer der realen Kräfteverteilung der Mannschaften / Parteien entsprechen! Mit Hilfe der Quote kann dann der mögliche Gewinn ausgerechnet werden. Zum Beispiel 1,5. Dann Muss der Einsatz mal 1,5 multipliziert werden. Setzt man 10 Euro ist der Gewinn also 15 Euro (inklusive Einsatz).

Siegwette

Bei der Siegwette, tippt man darauf wer das Spiel gewinnt.

Sure Bet

Als Sure Bet wird die sogenannte Sichere Wette bezeichnet. Diese ist bei sehr geringen Quoten vorhanden.

Systemwette

Um die Kombinationswetten ein wenig abzusichern, kann man Systemwetten spielen. Bei diesen müssen nicht alle Ergebnisse eintreten. Es kann also auch mal ein einzelnes Spiel verloren gehen. Dafür ist der mögliche Gewinn aber auch geringer. Der Einsatz steigt jedoch mit einer Systemwette, da man auf mehrere Wetten setzt. Es gibt hierzu verschiedene Formen von Wetten.

Trixie

Stellt eine bestimmte Form der Systemwetten dar. Es handelt sich hierbei um insgesamt 4 Wetten. Drei Wetten bestehen aus 2 Ereignissen und eine Wette besteht aus 3 Ereignissen.

Yankee

Stellt auch eine bestimmte Art von Systemwette dar, bei der auf vier Ereignisse getippt wird. Daraus werden dann Sechs Doppelwetten, Vier Dreifachwetten und Fünf Vierfachwetten erstellt werden. Es ergeben sich daher 11 verschiedene Wetten.

2 aus 3

Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Systemwette, bei der auf drei Spiele getippt wird. Es müssen jedoch nur zwei der Spiele eintreten.

3 aus 4

Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Systemwette, bei der auf vier Spiele getippt wird. Es müssen jedoch nur drei der Spiele eintreten.

5 aus 6 

Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Systemwette, bei der auf sechs Spiele getippt wird. Es müssen jedoch nur fünf der Spiele eintreten.

Torwette

Torwetten werden unterschieden. Es kann auf das nächste Tor einer Mannschaft (im Rahmen eine Livewette) oder auf ein Tor eines bestimmten Spielers getippt werden. Tippt man auf ein Tor von einem bestimmten Spieler, sind die Quoten aufgrund der geringen Wahrscheinlichkeit das man richtig tippt sehr hoch.

Under

Under ist das Gegenteil von Over.

Wettanbieter

Der Bookie / Buchmacher wird auch gerne als Wettanbieter bezeichnet.

Wettkonto

Das Wettkonto bezeichnet das virtuell angelegte Konto bei einem Buchmacher. Von dort aus können die Wetten abgeschlossen werden.

Wettergebnis 1

Sieg des Heimteams. (Fussball, im Basketball zum Beispiel ist 2 der Heimteamsieg)

Wettergebnis X

Wird umgangssprachlich als unentschieden bezeichnet.

Wettergebnis 2

Sieg des Auswärtsteams. (Fussball)

Sollte ich irgendwelche Bezeichnungen oder Erläuterungen vergessen haben, könnt ihr das gerne in den Kommentaren des Artikels anmerken. Bestimmte Begriffserläuterungen werde ich dann nachtragen. 🙂

2 Responses to Das ABC des Wettens, Begriffserläuterungen Wetten, Definitionen

  1. Tja, die Dinge können manchmal wirklich trivial sein! Herzlichen Dank für die Erläuterungen 🙂

  2. Lustig, ich hätte garnicht gedacht dass das real so funktionieren könnte 🙂

Schreibe einen Kommentar