Mit hohen Einsätzen Sportwetten erfolgreich spielen

Posted on by Ronny Schneider | 5468 Aufrufe

Wer träumt beim Sportwetten platzieren nicht davon mit seinen Tipps einen kleinen Nebenverdienst im Monat zu erzielen? Mit ein paar kleinen, aber einfachen Tipps, sollte die Wahrscheinlichkeit dies zu erreichen deutlich verbessert werden. In heutigem Artikel möchte ich eine Hand voll Ratschläge aufzählen, die natürlich beliebig erweitert werden können. Schreibt einfach in den Kommentaren eure Tipps und wir werden die Besten und sinnvollsten mit in unseren Beitrag aufnehmen natürlich mit eurem Name.

1. Mindesteinsatz

Wer mit hohen Einsätzen beim Sportwetten erfolgreich sein möchte, muss sich einen relativ hohen Mindesteinsatz festlegen, der allerdings das Grundkapital nicht übersteigt. Der Nachteil von solch hohen Mindesteinsätzen ist das gleichwohl mit steigende Grundkapital. Meiner Meinung nach sollte bei einem solchen Vorhaben ein Mindesteinsatz von etwa 30 – 50 Euro festgelegt werden. Da allerdings nicht jede Sportwette richtig sein wird, muss man wohl eine Ersteinzahlung von etwa 300 – 500 Euro vornehmen.

2. Tageslimit setzen

Dieser Punkt muss noch unterteilt werden in das Tageslimit für den Einsatz und das Tageslimit für den Gewinn. Das hat folgenden Grund. Wir möchten auf jeden Fall am Monatsende ein Plus erwirtschaften. Aus diesem Grund müssen wir an einem bestimmten Punkt aufhören, um das eventuell gewonnene Geld nicht wieder zu verspielen. Je nachdem, wieviel Geld am Ende des Monats dabei rum kommen soll, muss das Limit gesetzt werden. Wenn man zum Beispiel mit 300 Euro zufrieden ist, wäre ein Gewinn von 10 Euro am Tag schon ein gutes Limit (300 Euro / 30 Tage = 10 Euro). Wir sollten allerdings verhindern nicht zu viel des Einsatzes zu verlieren. So sollten wir nicht mehr als 30 Euro pro Tag ausgeben. Im Klartext heißt das, wir spielen solange bis wir 10 Euro gewonnen oder 30 Euro verloren haben. Danach ist an diesem Tag Schluss!

3. Keine hohen Quoten oder Außenseitertipps

Hohe Quoten bedeuten in der Regel hohe Gewinne, aber ebenso hohes Risiko, dass die Sportwette verloren wird. Aus diesem Grund sollten wir solche Tipps nicht wagen, sondern uns eher an Favoriten halten. Auf keinen Fall auf Auswärtsteams setzen! Denn die Wahrscheinlichkeit eines Auswärtssieges liegt nur bei schlechten 15%, während Heimmannschaften in der Regel zu 60% gewinnen. Das sollte man sich vor Augen führen.

4. Nicht mehr als 2 Spiele in Kombination

Bei Kombinationswetten steigt die Siegeswahrscheinlichkeit mit jedem einzelnen Event um ein Erhebliches. Aus diesem Grund sollten große Kombinationswetten vermieden werden. Macht auch überhaupt keinen Sinn, weil beim Spielen mit hohen Einsätzen immer die Sicherheit vorgeht. Das heißt eine relativ geringe Quote sollte uns bereits ausreichen. Dazu ganz kurz eine kleine Veranschaulichung. Wir spielen eine Einzelwette mit einer Quote von 1,40 mit 30 Euro Einsatz an. In diesem Fall würden wir also 1,40 x 30 = 42 Euro gewinnen. Das wäre bereits mehr als der avisierte Tagesgewinn! Wir wären also mit einem Sieg schon über dem Soll.

5. Disziplin ist absolut wichtig

Wer aus dem Bauch heraus nach einer Niederlage weiterspielt, obwohl der Tagesverlust bereits eingetreten ist, der wird auf lange Sicht keinen Gewinn erzielen. Die Limits werden nicht ohne Grund gesetzt und haben oberste Priorität. Man muss sich hier immer wieder zu Disziplin anhalten.

6. Die richtigen Tipps aussuchen

Es gilt die richtigen Tipps für den Tag zu finden, die auf jeden Fall einen Gewinn einfahren werden. Aus diesem Grund immer vorher Statistiken etc. anschauen und die Teams bzw. Spieler analysieren. Hierzu habe ich einen guten Artikel geschrieben: Wie analysiert man ein Fussball Event richtig

One Response to Mit hohen Einsätzen Sportwetten erfolgreich spielen

  1. Pingback: Kleine Quoten oder große Quoten, in Kombination? | Sportwetten-Prognose.de

Schreibe einen Kommentar