Wetten ohne Geld, Wetten ohne Geld!

Wetten ohne Geld, Wetten ohne Geld?

Heute habe ich mich nach langer Wartezeit mal wieder intensiver mit dem Thema Sportwetten und auch Wetten ohne Geld auseinandergesetzt. Die Bezeichnung Wetten ohne Geld taucht dabei bei der Suchmaschine Google ganz weit oben auf unter den meistgesuchten Begrifflichkeiten. Natürlich möchte ich diese Tatsache für meine Sportwetten Homepage ausnutzen und gehe daher etwas intensiver auf die Begrifflichkeit Wetten ohne Geld ein. Aber ich möchte keines Falles meinen Text ausschließlich auf diese Schlagwörter begrenzen. Vielmehr möchte ich mit dieser Seite etwas erreichen, nämlich dass die Leser begreifen, dass es so Etwas wie Wetten ohne Geld schon lange nicht mehr in der Form gibt, wie es sich viele Wettende vorstellen. Doch dazu später mehr im Verlaufe des Artikels.

Was bedeutet Wetten ohne Geld?

Immer häufiger taucht im Internet die Frage auf wie man Wetten ohne Geld abschließen kann. Wie das Ganze funktioniert? Nun ja das wüsste ich eigentlich gerne selbst, um aus Nichts noch mehr zu machen. Kling logisch oder? Aber schauen wir nun auf die Realität, denn die sieht eigentlich ganz anders aus, als dieses oberflächige Denken von einigen Wettenden im Internet, die tatsächlich immernoch denken, dass ihnen das Geld zum Wetten einfach in den Schoß fällt und sie dafür nichts tun müssen. Okay Jungs und Mädels wacht endlich auf, das ist ein Wunschdenken oder nennt es einen Traum. Aber für alle die noch nicht so lange dabei sind, Wetten ohne Geld heißt nichts geringeres als kostenlos eine Wette abzuschließen, auf die eine oder auch die andere Art. Dazu auch im Verlaufe des Textes noch mehr.

Woher stammt das Wetten ohne Geld?

Vor einigen Jahren, so etwa zum Jahrtausendwechsel, gab es statt Wettboni noch das sogenannte Wetten ohne Geld. Beide Begrifflichkeiten haben im Prinzip die selbe Bedeutung, hängen aber ganz eng zusammen. Die Buchmacher gaben zur damaligen Zeit noch diverse Wettboni an die Spieler heraus, bei denen der Spieler kein Geld einzahlen musste. Ja so etwas gab es mal! Heutzutage wird es vielmehr auch als Freebet bezeichnet. Doch Wetten ohne Geld bzw. ohne jeglichen eigenen Einsatz von Geld gibt es so gut wie gar nicht mehr. Aber warum? Nun logisch betrachtet ist ein solcher Wettbonus natürlich ein negatives Geschäft für jeden Buchmacher, der es anbietet.

Warum haben die Buchmacher Wetten ohne Geld angeboten?

Beim Wetten ohne Geld haben die Buchmacher einfach gesagt versucht neue Kunden zu gewinnen, um denen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ja schlagt mich ruhig für diese Aussage. Doch der Buchmacher ist doch in den meisten Fällen der Gewinner beim Wetten. Natürlich hält sich hier ein gewisses Gleichgewicht zwischen dem Verlust und dem Gewinn der Spieler. Doch seien wir mal ehrlich, es gibt kaum gute Spieler die auf professioneller Ebene Wetten abschließen und damit ihr täglich Brot verdienen können. Nein es ist genau anders herum. Der Buchmacher betreibt das Wetten professionell und erwirtschaftet sich durch das Wunschdenken von einigen Spielern die teilweise auch keine Ahnung von der Materie haben viel Geld. Ich möchte keinen beleidigen und auch nicht sagen, dass es grundsätzlich ein Minusgeschäft ist. Aber die Newbies wie man so schön sagt, haben teilweise zu wenig Ahnung vom Sport oder vom Wetten an sich, steigen trotzdem immer hoch ein und können quasi nur verlieren. Anders sieht es natürlich aus, wenn jemand professionell Wetten analysiert und über lange Zeiträume viel Geld damit verdient. Auch das gibt es keine Frage. Nun bin ich wieder etwas zu weit vom Thema abgeschweift. Kommen wir also zurück. Mit dem Wetten ohne Geld hat der Buchmacher Kunden versucht zu gewinnen.

Doch für die Buchmacher hat sich das Wetten ohne Geld anders entwickelt als gedacht. Es gab häufig Mehrfachregistrierungen beim gleichen Buchmacher mit falschen Namen und einer neuen E-Mail-Adresse die in Zeiten von gmx, hotmail usw. nicht schwer zu erstellen sind. So versuchten die Spieler an kostenlose Wetten ohne Geld heranzukommen. Das klappte teilweise auch ziemlich gut. Mit der betrügerischen Handlungsweise konnten sich viele der Wettenden Einkommen verschaffen, das vervielfacht wurde. Das dies wiederum für die Buchmacher nicht gut war, muss ich wohl nicht explizit erwähnen oder? So stieg das Wettguthaben von einigen Spielern sehr schnell an und Auszahlungen trafen ein. Die Buchmacher mussten also reagieren. Das Wetten ohne Geld machte dadurch einen Wandel durch. Die Spieler allerdings versuchten weiterhin mit betrügerischer Handlungsweise an Geld für ihre Wettkonten zu gelangen. Denn wer möchte schon eigenes Geld verspielen, wenn Wetten ohne Geld theoretisch möglich sind.

Die Buchmacher reagieren – Wetten ohne Geld wird schwieriger

Die Buchmacher mussten wie ich bereits erwähnt hatte auf die betrügerischen Handlungen der Spieler reagieren. Durch die erweiterten Benutzerprofile bestehend aus Namen, Vornamen sowie Bankverbindung erlaubten es den Buchmachern gezielt gegen Betrugsversuche vorzugehen. Wenn die Kontaktdaten nicht mit den Kontodaten übereinstimmten, war eine Auszahlung nicht möglich. Immer mehr rückte dann auch die Zahlungsmethode PayPal in den Vordergrund, wobei die PayPal-Adresse mit der E-Mail-Adresse im System verglichen wurde.

Generell sind dadurch natürlich eine Vielzahl von Betrugsfällen aufgedeckt worden. Insofern wurden die Unternehmen – logischerweise – vorsichtiger. Es wurde schwerer an Wetten ohne Geld heranzukommen. Aber noch tausende Nutzer im Internet suchen nach Wetten ohne Geld.

Wetten ohne Geld sehr beliebt als Suchbegriff bei Google

Genau aus diesem Grund ist der Suchbegriff Wetten ohne Geld ein Top Keyword bei der Google-Suche, verständlicherweise. Denn die Spieler versuchen weiterhin an kostenlose Wetten zu gelangen. Allerdings haben die Buchmacher Boni solcher Art fast gänzlich aus dem Sortiment gestrichen. Vereinzelt versuchen vor allem neue Buchmacher sich durch Wetten ohne Geld auf dem harten Markt zu profilieren und so Kunden zu gewinnen bzw. zu ködern. Jedoch gilt das in den meisten Fällen nur für die Anfangsphase, in der gezielt ein Stammkundendatensatz aufgebaut werden soll. Nachdem diese Stammkunden vorhanden sind, lohnt es sich eher nicht mehr Wetten ohne Geld anzubieten. Stattdessen steigen die Buchmacher dann auf sogenannte Einzahlungsboni um, wodurch das Wetten ohne Geld in den Hintergrund gedrängt wurde. Einzahlungsboni erweisen sich durchaus lukrativer als Wetten ohne Geld, zumindest für die Buchmacher auf dem Markt. Wetten ohne Geld sind schließlich ein Verlust des gesamten Geldes für den Buchmacher. Prinzipiell gewinnt der Buchmacher trotzdem noch. Aber einige Spieler können auch mal eine Glückssträhne haben. So muss der Buchmacher nicht nur das Geld auszahlen, dass er zur Verfügung gestellt hat, sondern auch noch den erzielten Gewinn des Spielers. Im worst Case wäre das eine große Summe für den Buchmacher.

Wetten ohne Geld – ein Risiko des Buchmachers?

Auf den ersten Blick scheint der Verlust für den Buchmacher beim Wetten ohne Geld sehr gering. Doch die dauerhaften Kosten sind durchaus sehr hoch. Hierbei handelt es sich um Geld, dass vor allem beim Aufbau eines Wettanbieters sehr schmerzhaft ist. Später wäre es durchaus besser zu verkraften. Am Anfang allerdings ist jeder Euro für ein Unternehmen wertvoll um sich auf dem Markt zu festigen und gegebenenfalls Werbung zu buchen.Vielleicht wären die Wetten ohne Geld heute noch denkbar, wenn nicht so viele Spieler in den früheren Jahren einen Betrug durch die Erstellung mehrerer Wettkonten begangen hätten. Vielleicht wäre es dann lukrativer für die Buchmacher gewesen und geblieben, sodass Einzahlungsboni das Wetten ohne Geld nicht abgelöst hätten. Aber wer kann das schon sagen. Es ist nun mal so wie es ist.

Wetten ohne Geld – Welche Möglichkeiten gibt es heute noch?

Gänzlich weggefallen ist das Wetten ohne Geld noch nicht. Wetten ohne Geld ist bedingt in einigen Fällen noch möglich:

1. Wetten ohne Geld durch Gewinnspiele

Es gibt diverse Foren, Blogs oder Communityseiten, welche Gewinnspiele hinsichtlich des Wetten ohne Geld anbieten. Die Gewinnspiele könnten so unterschiedlich nicht sein. Den Ideen sind kaum Grenzen gesetzt. Ob Blogscharaden, Bundesliga Tippspiel oder Gewinnspiele bei denen simpel nur eine Frage beantwortet werden muss.

2. Wetten ohne Geld durch Freebets von Buchmachern

Einige Wettanbieter überlassen ihren treuen Kunden Wetten ohne Geld zum Geburtstag und zu diversen Feiertagen. Oftmals muss sich der Spieler dazu nur registrieren, Geld einzahlen und einige Wetten abschließen. Danach stellt sich der Spieler dann inaktiv. Da der Spieler nun aber irgendwann aufgrund der langen Mitgliedszeit als treuer Kunde angesehen wird, kann es passieren, dass der Wettanbieter versucht durch kostenlose Wetten – also Wetten ohne Geld – den Spieler zu animieren. Denn wenn das Guthaben verspielt ist, ist die Wahrscheinlichkeit einer Einzahlung sehr hoch. Genau davon können Spieler auch profitieren und erhalten mit etwas Glück 2 oder 3 mal pro Jahr Wetten ohne Geld angeboten, auch wenn das Wetten ohne Geld sehr verrucht in der Buchmacherszene ist.

3. Wetten ohne Geld durch freundliche andere Spieler

Die dritte Möglichkeit, um an Wetten ohne Geld zu gelangen, stellen freundliche Spieler dar. Denn oftmals werden Gutscheine kostenlos angeboten oder gegen Guthaben von anderen Buchmachern getauscht. Viele Foren haben für solche Tauschaktionen separate Unterforen. Dort lohnt es oft einen Blick zu riskieren, sodass man die eine oder andere Wette ohne Geld abgreifen kann.

Wetten ohne Geld – Das Fazit

Alles in allem bleibt für mich persönlich zu sagen, dass Wetten ohne Geld überbewertet werden. Es ist nicht alles Gold was glänzt, dass muss sich ein jeder Spieler immer wieder vor Augen halten. Denn Wetten ohne Geld bringen besondere Voraussetzungen zur Auszahlung mit sich. Die meisten Buchmacher wollen, dass der Wetteinsatz einer Wette ohne Geld um ein Vielfaches eingesetzt wird, zu teilweise sogar sehr hohen Quoten. Das birgt ein gewisses Risiko. Denn der Spieler muss wirklich gut sein und in der Materie stecken, um eine Vielzahl von Wetten positiv abzuschließen. Viel größer ist beim Wetten ohne Geld das Risiko eines Verlustes. Genau das ist die Masche des Buchmachers beim Wetten ohne Geld! Denn wenn der Spieler den gesamten Betrag verloren hat, können Emotionen ins Spiel kommen. Viele der Spieler haben sich dann nicht unter Kontrolle und wollen den zuvor verlorenen Betrag mit einer weiteren Wette wett machen. Dazu wird nach dem Wetten ohne Geld eigenes Geld eingezahlt und gesetzt. Doch aus der Emotion heraus wird eine unbedachte Wette abgeschlossen, teilweise zu hohen Quoten die absolut nicht value sind. Auch diese Geld ist dann verloren. Das kann keinesfalls das Ziel des Spielers sein! Der Spieler sollte meiner Meinung nach gänzlich auf solche Wetten ohne Geld verzichten und stattdessen eigenes Geld einsetzen, so kann zumindest das Geld ohne jedes Weitere wieder ausgezahlt werden. Der Spieler sollte dazu auch Abstand von Emotionswetten nehmen. Doch das ist ein anderes Thema und gehört nicht in den Artikel Wetten ohne Geld.

Fazit – Wetten ohne Geld lohnt sich nicht!