Was ist los in Bremen?

Posted on by Ronny Schneider | 1301 Aufrufe

Werder Bremen scheint zurzeit zu kriseln. Nach der Niederlage gegen Eintracht Frankfurt vom gestrigen Tag (1:0), hat man nun bereits die dritte Niederlage in Folge kassiert. Infolgedessen hat man auch einen Platz im internationalen Geschäft verloren. Trainer Thomas Schaaf nun für den heutigen Tag Straftraining angeordnet und Sportdirektor Klaus Allofs war auch nicht gerade begeistert vom Bremer auftritt und führte ein ernstes Gespräch mit den Beteiligten. Nach der Niederlage in Frankfurt erklärte Allofs gegenüber der Presse:

„Es war ein sehr schlechtes Spiel. Ich dachte, wir haben unsere Lehren aus den letzten Niederlagen gezogen. Aber offenbar bedurfte es eines weiteren Dämpfers. So haben wir nach oben hin keine Chance. Das war gar nichts“.

Clemens Fritz sagte sogar: „Da muss einiges mehr kommen. Wenn wir weiter so spielen, brauchen wir nicht von den internationalen Startplätzen reden“.

Bereits in der 24. Spielmute war die Aufregung sehr groß. Markus Marin wurde im Strafraum von Maik Franz zu Boden gebracht, doch ein Pfiff des Unparteiischen blieb aus. Meiner Meinung nach war es jedoch ein eindeutiger Elfmeter. Aber ich konnte das Spiel leider nur in sehr geringer Auflösung verfolgen. Vielleicht sah es dabei nur so aus. Vielleicht hat es jemand anders gesehen oder kann meine Meinung bestätigen? Jeder Kommentar ist gerne gesehen.

Die Bremer bestimmte danach weiterhin das Spiel klar und waren die bessere Mannschaft schlecht hin. Aber die bessere Mannschaft zu sein verhilft niemandem Tore zu schiessen. Denn das tat leider nur die Heimmannschaft. In der 57. Spielminute erzielte Marco Russ das 1:0 für die Frankfurter.

Der erfolgreiche Rückrundenstart ist somit für den SV Werder Bremen verpasst worden.

Am nächsten Wochenende müssen die Hanseaten dann gegen den FC Bayern München zu Hause ran. Es bleibt also keine Zeit zum verschnaufen, gerade nicht gegen den Rekordmeister. Allofs verlangt nun von der Mannschaft eine entsprechende Reaktion zu zeigen. Hoffen wir mal das die Bremer dies schaffen, ansonsten sieht es recht finster mit einem internationalen Wettbewerb im nächsten Jahr aus.

Aber warten wir ab, die Saison ist noch jung und es kann noch viel passieren.

Eintracht Frankfurt: Nikolov – Spycher, Russ, Chris, Franz – Schwegler, Teber- Köhler (90. Caio), Meier, Ochs – Liberopoulos (90.+4 Preuß)

Werder Bremen: Wiese – Abdennour (75. Almeida), Naldo, Mertesacker, Fritz – Frings, Borowski (61. Jensen), Hunt, Özil – Marin, Rosenberg (61. Pizarro); auf der Bank: Vander – Pasanen, Prödl, Niemeyer

Tor: 1:0 (57.) Russ

gelbe Karten: Teber, Chris (beide Frankfurt) – Marin, Almeida (beide Werder)

Schiedsrichter: Michael Weiner (Giesen)

Commerzbank-Arena: 45.600 Zuschauer

Die Tabelle der Bundesliga nach dem 18. Spieltag sieht nun wie folgt aus:

Platz Team Sp S U N Tore Diff. Pkt
1 (1.) Bayer Leverkusen 18 10 8 0 39 : 15 +24 38
2 (2.) FC Schalke 04 18 11 4 3 27 : 13 +14 37
3 (3.) Bayern München 18 10 6 2 36 : 15 +21 36
4 (4.) Hamburger SV 18 9 7 2 36 : 19 +17 34
5 (5.) Borussia Dortmund 18 9 6 3 24 : 17 +7 33
6 (6.) Werder Bremen 18 7 7 4 32 : 17 +15 28
7 (10.) Eintracht Frankfurt 18 7 6 5 23 : 24 -1 27
8 (7.) 1899 Hoffenheim 18 7 4 7 27 : 19 +8 25
9 (8.) VfL Wolfsburg 18 6 6 6 33 : 35 -2 24
10 (9.) 1. FSV Mainz 05 18 6 6 6 23 : 26 -3 24
11 (11.) Borussia Mönchengladbach 18 6 3 9 25 : 31 -6 21
12 (15.) VfB Stuttgart 18 4 7 7 19 : 24 -5 19
13 (16.) VfL Bochum 1848 18 5 4 9 20 : 34 -14 19
14 (12.) 1. FC Köln 18 4 6 8 10 : 16 -6 18
15 (13.) SC Freiburg 18 5 3 10 19 : 35 -16 18
16 (14.) Hannover 96 18 4 5 9 21 : 30 -9 17
17 (17.) 1. FC Nürnberg 18 3 3 12 12 : 33 -21 12
18 (18.) Hertha BSC 18 2 3 13 16 : 39 -23 9

Hertha BSC Berlin ist weiterhin Tabellenletzter auch wenn die Berliner durch den 3:0 Auswärtssieg über Hannover 96 Boden gut machen konnten. 96 muss nun aufpassen, denn man ist durch die Niederlage auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Voerheriger 16., der VfL Bochum, konnte auswärts einen 2:1 Sieg über Gladbach erreichen und ist somit auf Platz 13 geklettert.

An der Tabellenspitze hat sich nicht viel getan. Bayer Leverkusen ist weiterhin Spitzenreiter, dicht gefolgt von Schalke 04 und dem FC Bayern München.

Schreibe einen Kommentar