Wetten richtig analysieren

Posted on by Ronny Schneider | 6236 Aufrufe

Wettanalysen, Sportwettenanalysen – Wie analysiert man Sportwetten richtig?

Warum Wettanalysen, Sportwettenanalysen?

Beim Wetten sind Wettanalysen von enormer Bedeutung. Sportwetten sollen richtig analysiert werden, um einen möglichst genauen Tipp bzw. eine möglichst genaue Vorhersage des Ergebnisses abgeben zu können. Um langfristig Erfolg durch Wetten bzw. Sportwetten zu erzielen, ist es also elementar gute Analysen der möglichen Spiele durchzuführen.

Sportwetten analysieren – wie genau?

Doch wie genau geht man an eine mögliche Wette heran, wie und vor allem womit führt man die Wettanalysen durch? Das ist die Grundfrage auf welche hier nun eingegangen werden soll. Doch vorab noch einige wichtige Worte.

Sportwetten analysieren, Sportwettenanalysen – Generelles

Wettanalysen bzw. Sportwettenanaylsen heißt nicht nur Wetten zu analysieren. Sportwetten zu analysieren ist noch wesentlich komplexer. So ist es unabwendbar notwendig Statistiken für eine Partie zu finden. Frühere Begegnungen können einen ungefähren Ausgang der Wette prognostizieren, jedoch sollte man sich bei Wettanalysen nicht ausschließlich auf etwaige frühere Auseinandersetzungen verlassen.

Es ist wichtig die aktuelle Form, gesperrte und verletzte Spieler sowie den Heimvorteil bei der Sportwettenanalyse entsprechend zu berücksichtigen. Es ist ebenso ganz wichtig bei Sportwettenanalysen bzw. Wettanalysen immer eigene Analysen durchzuführen. Natürlich ist es bequemer eine Wettanalyse eines anderen als Grundlage zu nutzen. Aber vielleicht hat diese Person beim Wetten analysieren nicht gut recherchiert und zieht ältere Statistiken zur Einschätzung heran. Alte Daten machen das Analysieren von Wetten jedoch sehr ungenau.

Mit der Zeit verändern sich schließlich die Stärken und Schwächen eines Teams. Neuzugänge und Abgänge können nicht nur das Gesamtbild der Qualität der Mannschaft, sondern auch deren Spielweise nicht unerheblich verändern. Na klar vermutet man bei manchen renommierten Teams eine Qualität von Natur aus. (z. B. Bayern München) Aber auch diese Mannschaften können mal eine schlechte Saison spielen. Umso wichtiger ist es die aktuellsten Daten zur Berechnung der Wettvorhersagen heranzuziehen. Vielmehr können durch unaktuelle Daten die Sportwettenanalysen ungenau werden, sodass bestimmte Wetten neu analysiert werden sollten. Doch wie genau geht man bei „guten“ Analysen vor? Wie bereits erwähnt, sind als Grundlagen viele und vor allem aktuelle Statistiken das A und O.

Wettanalysen – Statistiken – Anbieter

Nachfolgend einige Statistikanbieter für die gängigsten Sportarten. Auf die Statistiken des Buchmachers sollte man sich in der Regel eher nicht verlassen, da diese Statistiken schon mal falsch sein könnten, das ist zumindest meine Erfahrung aus den letzten Jahren des Wettens. Warum sollte ein Buchmacher hier auch Wert drauf legen? Falsche Statistiken sind zwar nicht gut für das Image, können aber unter Umständen zu Wettabschlüssen führen, die dem Buchmacher entgegen kommen und somit einen Gewinn bringen. Insofern wird der Buchmacher selten genaustens auf die Statistikzentrale achten. Hier aber nun endlich die mir bekannten Anbieter von Statistiken zum Wetten analysieren:

Anbieter 1
Anbieter 2
Anbieter 3
Anbieter 4

Aber auch Sport1, Kicker Online, Sportbild etc. bieten gute Informationen an. Zu anderen Sportarten müsst ihr leider Google nutzen.

Auf den zuvor genannten Seiten können frühere Begegnungen verglichen werden. Ich persönlich ziehe in meinen Analysen in den meisten Fällen jedoch nur die letzten 3 Jahre heran. Sollte es nur wenig Statistiken geben, verwende ich entweder die geringen Statistiken wenn es nicht anders geht, oder aber versuche ein anderes Event für meine Wetten auszuwählen. Denn ohne detaillierte Statistiken werden auch die Wettanalysen bzw. Sportwettenanalysen sehr ungenau. Habe ich dann also mein Event gefunden, dass mir als geeignet vorkommt und auch über genügend Statistiken verfügt, gehe ich bei 2 Weg Wetten von 50 % : 50 % aus und bei 3 Weg Wetten von 35 % : 30 % : 35 % aus. Zunächst betrachte ich den Heimvorteil und gebe dem Heimteam weitere 5 % Wahrscheinlichkeit, wobei ich dementsprechend bei den anderen möglichen Ergebnissen anteilig die 5 % wieder abziehen muss. Logisch oder?

Als nächstes betrachte ich dann den direkten Vergleich und gebe dem möglichen Ergebnis das am häufigsten aufgetreten ist weitere 5 %. Ich betrachte dann noch die Spieler die zur Auswahl stehen (gesperrte und verletzte Spieler beachten!) und gebe dem Team mit einem Vorteil weitere 5 %. Zu guter Letzt vergleiche ich die letzten 5 – 6 Spiele beider Teams und gebe dem Team mit einem positiverem Trend weitere 5 %. Aus all diesen Betrachtungen ergibt sich dann eine Endwahrscheinlichkeit, die ich mit der Wahrscheinlichkeit des Buchmachers vergleiche um sagen zu können ob eine Wette als value eingestuft werden kann. Nehmen wir also zum Beispiel an ich komme bei einer möglichen Sportwette auf die Wahrscheinlichkeit 60 % für den Sieg des Heimteams. Der Buchmacher bietet nun auf den Heimsieg eine Quote von 1,7 an. So lässt sich daraus nun mit der Formel 100/Quote die Wahrscheinlichkeit des Buchmachers errechnen. In dem Fall 100/1,7. Das entspricht etwa 58 %. Meine eigene Wahrscheinlichkeit liegt nur sehr nahe an der Wahrscheinlichkeit des Buchmachers. Die Wette ist also meiner Meinung nach zu gering value und ich würde dann eher davon abraten. Sollte ich jedoch zu einer Wahrscheinlichkeit von 70 % kommen, also einer weit höheren Wahrscheinlichkeit, müsste ich die Wette als value betrachten, was wiederum bedeutet, das diese gespielt werden kann. In dem Fall würde ich einen Einsatz versuchen. Natürlich ist diese Variante des Analysierens von Wetten bzw. Sportwetten kein Geheimrezept um damit zwangsläufig Geld zu verdienen. Aber diese Möglichkeit hat mir auf die Jahre verteilt gezeigt, dass es gut läuft auf diese Art und Weise. Gewinne kann ich natürlich Niemandem versprechen.

Wollt Ihr euch eine Übersicht über all eure Wetten mit Einnahmen, Ausgaben, Einzahlungen und Auszahlungen verschaffen empfehle ich unseren kostenlosen Dienst von mybetstats.de! Dort könnt Ihr die Buchmacher angeben und alle Wetten sämtlicher Buchmacher in einer Übersicht dargestellt vergleichen und analysieren. Für ein paar Euros gibt es sogar eine Premium Mitgliedschaft mit deren Hilfe Ihr die Statistiken eurer Wetten auch zusätzlich mit Kommentaren versehen könnt. Außerdem können die Statistiken grafisch und tabellarisch in Jahres und Monatsübersichten dargestellt werden. Außerdem ist es möglich die letzten 2 Jahre zu analysieren. Wer jedoch kein Geld ausgeben möchte, kann den Dienst trotzdem kostenlos nutzen, jedoch nur ein wenig eingeschränkt.

Schreibe einen Kommentar