Wettprognosen – Sportwetten mit Strategie zum Erfolg?

Posted on by Ronny Schneider | 2073 Aufrufe

Da ich das Thema Wetten in den letzten Wochen mehr als vernachlässigt habe, möchte ich heute hier noch einmal darauf eingehen. Heute habe ich mir dazu die Frage gestellt, kann man mit einer guten Strategie beim Sportwetten zum Erfolg kommen. Viele Internetseiten preisen hoch an wie toll doch Ihre Strategien wären und welch großen Erfolg beim Wetten der Wettende damit erreichen kann. Viele versuchen auf diese Art und Weise sogar eBooks zu verkaufen und Geld zu verdienen. Ich jedoch wäre bei solchen dubiosen Webseiten immer sehr vorsichtig. Klar kann man mit dem Sportwetten Geld verdienen durch die Platzierung von guten Tipps zu akzeptablen Quoten. Doch darf man dabei immer nicht aus dem Auge lassen, dass Sportwetten immernoch ein wenig vom Zufall abhängen.

Das beste Beispiel dafür sind doch die Jungs vom FC Bayern München. Jede Saison aufs neue hat der Rekordmeister minimale Quoten, weil über Jahre hin der Erfolg da ist und die Gesellschaft Siege vom großen Meister erwartet. Doch was ist wenn die Jungs mal einen Fehlstart in die Saison hinlegen wie zum Beispiel das derzeit der Fall ist. Dann ist das Geschrei groß, dass beim Wetten der Einsatz schnell verspielt war. Doch das Restrisiko, dass eine Wette nicht so aufgeht, wie erhofft ist doch immer vorhanden, egal wie klein die Quote sein mag! Aus diesem Grund hat sich irgendjemand mal Gedanken zum Wetten gemacht und festgestellt, dass man sich absichern könnte mit einer Gegenwette. Hierbei setzt man genau auf das Gegenteil, um den möglichen Verlust so gering wie möglich zu halten. Vom Prinzip her ist auch das eine tolle Strategie, um den Verlust eines Wettenden zu dezimieren. Im Endeffekt läuft aber doch wieder alles darauf hin, dass Wetten etwas mit Zufall – auch wenn nur im entferntesten Sinne, wenn es professionell betrieben wird – zu tun hat. Der Spieler kann die Wahrscheinlichkeit eines Gewinnes jedoch mit gutem Hintergrundwissen und gezielten Analysen um ein Vielfaches steigern, sodass das Wetten wieder Aussicht auf Erfolg hat. Doch meiner Meinung nach ist in den meisten Fällen beim Wetten der Buchmacher der Gewinner. Reich wird niemand mit dem Wetten, zumindest nicht auf längere Sicht.

Die Kunst des Wettens liegt einfach darin, mehr Wetten zu Gewinnen als zu Verlieren. Bleibt der Einsatz immer gleich, ist somit zwangsläufig das Endresultat der Wetten positiv, was mit einem Geldgewinn gleichbedeutend ist. Das eine Strategie jedoch immer zum Erfolg führen wird oder führen muss, nenne ich ein Gerücht. Wer solche Lügen im Internet über das Wetten verbreitet versucht den Besucher nur über den Tisch zu ziehen, um Geldvorteile daraus zu ziehen. Die anderen Personen, die troztdem Wetten sind entweder süchtig, oder haben einfach Spass daran am Nervenkitzel einfach mal unabhängig des möglichen Gewinnes, auch wenn dieser natürlich jeden Spieler auf der Welt reizt. Wozu sollte man denn auch sonst wetten, wenn nicht um einen Mehrwert aus dem Einsatz zu ziehen?

Schreibe einen Kommentar