Fussball Bundesliga 2. Spieltag – Wettvorhersage – Wettprognose – Wettquoten – Analyse

Posted on by Ronny Schneider | 1417 Aufrufe

Heute möchte ich wieder auf die Bundesliga zurückkommen und einige Tipps zu möglichen Ergebnissen abgeben, nachdem ich bereits letzte Woche 2 Tipps richtig abgegeben habe. Mit der Kombinationswette HSV doppelte Chance 1/x in Kombination mit dem Sieg vom FC Bayern München konnte ich den Sieg erzielen auf eine Gesamtquote von etwa 2.

Auch heute möchte ich mich auf die Fussball-Blogging Bundesliga Datenbank beziehen, um die Spielstatistiken zu analysieren. Zunächst jedoch möchte ich mir anschauen, welche Spiele dieses Wochenende auf dem Programm stehen. Nachfolgend alle Partien des 2. Spieltages des 1. Bundesliga im Überblick.

1. FC Kaiserslautern – FC Bayern München, Fr 27.08.2010 20:30

FC Schalke 04 – Hannover 96, Sa 28.08.2010 15:30 (1:2)

SV Werder Bremen – 1. FC Köln, Sa 28.08.2010 15:30 (4:2)

VfL Wolfsburg – Mainz 05, Sa 28.08.2010 15:30 (3:4)

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV, Sa 28.08.2010 15:30 (1:3)

1. FC Nürnberg – SC Freiburg, Sa 28.08.2010 15:30 (1:2)

FC St. Pauli – TSG Hoffenheim, Sa 28.08.2010 18:30 (0:1)

Bayer Leverkusen – Borussia Mönchengladbach, So 29.08.2010 15:30

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund, So 29.08.2010 17:30

Aus meiner Sicht gibt es hier einige Spiele die in Bezug aufs Wetten interessant sein können. Fangen wir an mit dem Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen den FC Bayern München. Hier tritt der amtierende Meister gegen einen der Aufsteiger an. Der 1. FC Kaiserslautern konnte letzte Woche zum Auftakt mit einem 1:3 Erfolg auswärts überraschenderweise auftrumpfen und die ersten Punkte der Saison einfahren. Jetzt bleibt natürlich die Frage, ob das auch das Maß für den Rekordmeister sein wird. Rein statistisch gesehen muss auch hier von einer 33,33 %igen Wahrscheinlichkeit jeweils für Sieg, Unentschieden und Niederlage ausgegangen werden. In unserer Datenbank befinden sich derzeit keine Datensätze zu den Aufeinandertreffen beider Teams, da Kaiserslautern zuletzt einige Jahre in der 2. Bundesliga gespielt hat. Aufgrund des Heimrechtes jedoch rechne ich Kaiserslautern 5 % Vorteil an. Bayern hingegen ist der amtierende Meister, der in einer guten Form mit qualitativ hochwertigen Spielern auftrumpfen kann. Insofern rechne ich auch den Bayern einen 5 %igen Vorteil an. Laut den Statistiken von mybet.com gab es bereits 13 Aufeinandertreffen beider Teams, teils in der Bundesliga, teils in Freundschaftsspielen. Lässt man die Freundschaftsspiele Außen vor, konnte der FC Bayern 3 der letzten 4 Aufeinandertreffen im Jahr 2005 / 2006 für sich entscheiden. Das Vierte Spiel ist Unentschieden ausgegangen. Aus diesen Fakten heraus möchte ich ebenfalls 10 % Vorteil für die Bayern anrechnen. Zwar ist Kaiserslautern in der Vorbereitung gut durch die Spiele gekommen, dennoch kann ich hier keinen Vorteil den Bayern gegenüber sehen. Somit ergeben sich folgende Endwahrscheinlichkeiten für:

Sieg Bayern: 33,33 % + 5 % -2,5 % + 10 % = 45,83 %

Unentschieden: 33,33 % -2,5 % – 2,5 % – 5 % = 23,33 %

Sieg Kaiserslautern: 33,33 % -2,5 % + 5 % – 5 % = 30,83 %

Somit ist die Wahrscheinlichkeit eines Bayern-Sieges am höchsten. Für diesen Sieg bietet der Wettanbieter mybet.com eine Quote von 1,47 an. Ich finde für die doch favorisierten Bayern-Spieler ist das eine akzeptable Quote für eine Kombinationswette. Jedoch ist das nicht die einzige Vorhersage die ich tätigen möchte. Denn ein weiteres interessantes Spiel scheint die Partie VfL Wolfsburg gegen 1. FSV Mainz 05 zu sein. Zwischen diesen Vereinen kam es in den letzten 2 Jahren in der Bundesliga zu 2 Auseinandersetzung nach der Statistik Datenbank von Fussball-Blogging, die wie folgt aussahen:

27.03.2010: VfL Wolfsburg vs. 1. FSV Mainz 05 2:0 (MatchID: 245)
31.10.2009: VfL Wolfsburg vs. 1. FSV Mainz 05 3:3 (MatchID: 92)

Somit hat Wolfsburg einen Sieg und ein Unentschieden erreichen können. Das ist in meinen Augen ein kleiner Vorteil für die Mannen aus Wolfsburg in Höhe von 5 %. Zudem muss natürlich auch hier das Heimrecht mit 5 % angerechnet werden. Ausgegangen wird natürlich wie in jedem Spiel von den Standardwahrscheinlichkeiten in Höhe von 33,33 % auf Sieg, Niederlage und Unentschieden. Jedoch scheint die Partie nur auf dem Blatt eine klare Sache zu sein. Mainz darf nicht ganz unterschätzt werden. Denn Mainz hat Panatinaikos Athen mit 2:0 besiegt in der Vorbereitung, während Wolfsburg 1:3 verloren hat. Jedoch muss dem entgegen noch gerechnet werden, dass vielleicht Sogar der Neueinkauf Diego auf Seiten der Wolfsburger zum Einsatz kommen kann. Das würde die Sache natürlich noch um einiges leichter machen. Ich jedoch möchte aufgrund der Unklarheit, ob Diego spielen werden kann, Mainz hier einen Vorteil von 5 % anrechnen. Insgesamt ergibt sich somit eine Endwahrscheinlichkeit von

Sieg Wolfsburg: 33,33 % + 5 % + 5 % – 2,5 % =40,83 %

Unentschieden: 33,33 % – 2,5 % – 2,5 % – 2,5 % =35,83 %

Sieg Mainz: 33,33 % – 2,5 % – 2,5 % + 5 % = 33,33 %

Somit ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Sieg von Wolfsburg oder ein Unentschieden am höchsten. Da ich mir jedoch nicht 100 %ig sicher bin, möchte dazu raten auf eine doppelte Chance 1/x zu setzen. mybet.com bietet auf diese Wette eine Quote von 1,10 an. Multipliziert man nun beide Quoten (1,10 x 1,47) erhält man die Gesamtquote von 1,62. Auf 10 Euro Einsatz erhält man somit einen effektiven Gewinn abzüglich des Einsatzes von 6,2 Euro. Es ist nicht die Welt, doch es ist auf jeden Fall eine sogenannte „Sure Bet“. Wer das Risiko liebt kann natürlich auf Basis der eben getätigten Wahrscheinlichkeitsanalyse die erste Wette mit einem Sieg für Wolfsburg kombinieren für eine wesentlich höhere Quote. Jedoch rate ich eher davon ab, weil man nicht wissen kann, inwiefern sich Wolfsburg von der 1. Niederlage der Saison beendrucken hat lassen. Andererseits sollte Diego auflaufen, ist dieser immer für ein Tor gut und würde Wolfsburg enorm weiter helfen. mybet.com bietet auf einen Sieg von Wolfsburg eine Quote von 1,6 an. Multipliziert man diese Quote mit der Quote der ersten Wette (1,47 x 1,6) so erhält man für diese zweite Variante der Kombinationswette eine Gesamtquote von 2,35. Diese Wahrscheinlichkeit ist natürlich geringer, aber keines Falls abwägig. Auf jeden Fall ist der mögliche Gewinn durch die Wette um einige höher und auch lukrativer.

1. FC Kaiserslautern – FC Bayern München 2:0

VfL Wolfsburg – FSV Mainz 05 3:4

Schreibe einen Kommentar