Sami Khedira wechselt vom VfB Stuttgart zu Real Madrid

Posted on by Ronny Schneider | 1318 Aufrufe

Originalfoto von adidasfussball

Das der Stuttgarter Sami Khedira nicht länger in Stuttgart bleibt, steht nicht erst seit heute fest. Nach der überragenden Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika mit der Deutschen Mannschaft und dem erreichten 3. Platz hat er sein können aber auch unter Beweis gestellt und sich einen solchen Wechsel verdient. Nach großen Stars wie Netzer, Breitner oder Metzelder ist er nun der 7. Deutsche Spieler, der den Sprung zum Rekordmeister in Spanien geschafft hat.

Laut Sport1 soll der Deutsche Nationalspieler für 14 Millionen wechseln und dabei ein Jahresgehalt von rund 2,5 Millionen Euro pro Jahr kassieren. Herzlichen Glückwunsch kann ich da nur sagen. Diesen Sprung schafft nicht jeder, doch viele erträumen es sich. Oftmals bleiben diese Träume aber auch nur Träume. Sami jedoch hat es geschafft diesen zu verwirklichen. Bleibt nur noch abzuwarten, ob er sich in Madrid auch durchsetzen kann. Denn dort sind die Konkurrenten innerhalb der Mannschaft wesentlich stärker als beim VfB Stuttgart.

Ich zumindest wünsche es mir, dass er Erfolg in Madrid haben wird. Davon profitiert dann nicht nur er selbst und Real Madrid selbst, sondern auch die Deutsche Nationalmannschaft. Denn Erfahrung im internationalen Geschäft ist heutzutage sehr wichtig und somit unersetzbar. Vielleicht wird er demnächst zu einer der zentralen Persönlichkeiten innerhalb der Mannschaft werden. Lassen wir uns überraschen.

Schreibe einen Kommentar