WM 2010: Deutschland besiegt England und ist im Viertelfinale

Posted on by Ronny Schneider | 1663 Aufrufe

Die Deutsche Nationalmannschaft hat nach dem beeindruckenden Auftaktspiel gegen Australien und den danach folgenden eher schlechteren Spielen gegen Serbien (0:1) und Ghana (1:0) wieder eine klasse Partie gegen die nur teilweise gut spielenden Engländer gewonnen. Das Spiel ging mit 4:1 aus und war eines der besten Spiele seit langem in dieser Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Schon von Beginn an war Deutschland

Originalfoto von krmcguire
Originalfoto von krmcguire

einfach besser ins Spiel gekommen und ging somit durch Miroslav Klose verdient mit 1:0 in Führung. Den entscheidenden Pass dabei gab Manuel Neuer, dessen Abstoß den Weg zum Deutschen Stürmer fand. Dieser setzte sich dann letztendlich hart umkämpft gegen die englische Innenverteidigung durch und ließ Schlussmann James alles andere als gut aussehen. Der Engländer kam zu spät und somit konnte er den Ball nur noch aus dem Netz fischen. Aber auch die Hintermannschaft sah beim Abstoß nicht gut aus.

John Terry versuchte noch das schlimmste zu verhindern, aber der deutlich schnellere Klose setzte seinen Arm geschickt ein um den Verteidiger abzuschirmen und schob den Ball locker im rechten unteren Eck unhaltbar für James ein. James schimpfte zurecht über die Vorderleute, denn solch ein haarstreubender Fehler darf in einem Weltmeisterschaftsspiel einfach nicht passieren.

Nach der 1:0 Führung war England wie geschockt. Deutschland spielte sich wieder einmal in einen Rausch, ähnlich wie beim 4:0 gegen Australien. Viele Torchancen wurden herausgespielt. Kombinationsfussball vom Feinsten. Das zweite Tor schoss dann unser Lukas Podolski der nach der 1:0 Niederlage gegen Serbien sehr kritisiert worden war. Aber schon zuvor hatte Deutschland im Mittelfeld eine tolle Ballstafette gespielt. Özil war dabei der Ausgangspunkt, welcher den Ball bekam und einen wunderschönen Lupfer in den Lauf von Thomas Müller spielte, welcher den Ball perfekt mitgenommen hat und statt einfach drauf zu halten die Übersicht für den besser platzierten Podolski hatte. Dieser hatte den Ball aber leider nicht perfekt annehmen können, sodass der Winkel sehr spitz wurde. Lukas hielt aber trotz dessen mit dem linken Fuss drauf und tunnelte den Schlussmann der Engländer zum verdienten 2:0.

Einfach mal wieder eine herrliche Aktion des Bayern Thomas Müller, der sich zum Weltstar in dieser Weltmeisterschaft in Südafrika entwickelt. Erst sein 6. Länderspiel im Dress von Deutschland, aber bereits sein 3. Tor. Was für eine Leistung. Der Jubel war dementsprechend groß. Nach knappen 20 Minuten schon 2:0 Führung und der immer größer werdende Druck für England. Nun mussten das Team von der Insel um Trainer Fabio Capello reagieren und selbst das Heft in die Hand nehmen, um nicht frühzeitig aus dem Wettbewerb auszuscheiden.

Das Spiel kippte sodann langsam. England spielte immer stärker auf und erarbeitete sich gute Chance, auch wenn man sagen muss, dass Per Mertesacker scheinbar einen schlechten Tag erwischt hatte. Die Engländer erzielten dann das 2:1, wo Neuer leider nicht gut aussah. Es ging mit auf seine Kappe, aber ich muss sagen das hatte unsere Nummer 1 an einigen Stellen wieder herausgeholt. Insgesamt eine tolle Partie des Schalker Spielers im Gegensatz zu Per Mertesacker, der kurz darauf wieder eine gute Chance der Engländer einleitete. Der Bremer war oft den entscheidenden Schritt zu spät und ermöglichte viele Torchancen, wie auch hier. Neuer stand ein wenig zu weit vor dem Tor, was auch richtig war, weil auch andere Schüsse hätten folgen können.

Originalfoto von krmcguire

Originalfoto von krmcguire

Wieder einmal war es dann nach Fehler des Bremers Lampard, welcher den Schuss an die Unterkante der Latte setzte. Der Ball prallte eindeutig hinter der Torlinie auf und sprang wieder heraus. Neuer rettete dann die Situation, aber der Schiedsrichter pfiff Gott sei Dank kein Tor. Es stand somit weiterhin 2:1 für England, die uns weit in die eigene Hälfte gedrängt hatten. Danach waren keine großen weiteren Torchancen hervorzuheben, zumindest in der ersten Spielhälfte.

Nach der Halbzeit versuchte England weiter zu kämpfen. Es waren mehrere Situationen, die ein Tor herbeiführen hätten können. Aber das Glück war auf der Seite der Deutschen Nationalelf. Vielmehr war es der Spieler vom Rekordmeister FC Bayern München, Thomas Müller, der die Entscheidung herbeigeführt hatte. Mit seinem tollen Tor, nach einem tollen Sprint von Mesut Özil, der den Ball in der 1 gegen 1 Situation mit dem englischen Torwart dann quer legte, sodass Müller nur noch einschieben musste. Eine wahnsinnige Leistung der beiden sonst nicht zusammen spielenden jungen Spielern.

Nach dem 3:1 war dann eigentlich alles gegessen. Deutschland stand so gut wie als Sieger fest. Englands Chancen waren sehr gering und es musste ein Wunder her. England öffnete dann weiter die Abwehr um nach vorne zu spielen. Dies nutzten unsere Jungs dann eiskalt aus und machten das endscheidende 4:1. Wieder war es Thomas Müller der das Tor schoss. Wieder war es Mesut Özil der das Laufduell gegen Johnson gewonnen hatte, um für Thomas Müller aufzulegen, der dann nur noch einschieben musste.

Alles in allem ein sehr gelungenes Achtelfinal-Spiel unserer Mannschaft um Bundestrainer Jogi Löw. Sollten wir diese Leistung erneut bringen können in den kommenden Spielen, bin ich der festen Überzeugung, dass Deutschland Weltmeister 2010 werden kann. Natürlich sollten die anderen Teams aber nicht vernachlässigt werden. Es si

Originalfoto von lizNN7

Originalfoto von lizNN7

nd noch einige starke Mannschaften wie Argentinien, Spanien oder Brasilien im Titelrennen dabei. Aber einige davon müssen es uns erst einmal nachmachen und das Achtelfinale überstehen. England zumindest wird diesen Tag nicht so schnell vergessen. Denn nie zuvor kassierte man eine derart hohe Niederlage in einem Weltmeisterschaftsspiel, und dann auch noch gegen den Erzrivalen Deutschland. Was für eine Schande für die Insel. Aber es war auch zeitweise einfach ein Klassenunterschied zwischen den beiden Mannschaften zu sehen.

Einfach ein tolles Erlebnis heute in der Innenstadt von Hannover mit hunderten anderen von Fans. Das macht Freunde auf mehr!

Schreibe einen Kommentar