Frankreich macht sich lächerlich

Posted on by Ronny Schneider | 1352 Aufrufe
Frankreich im Stadion von Färdder

Originalfoto von Färdder

Ich habe gerade auf dem Blog Fussball-blabla einen Artikel über Frankreich gelesen zur Krisensituation. Dazu kann ich nur sagen, dass nicht nur der Trainer und Anelka im Rampenlicht der Presse standen. Auch nach den jüngsten Ereignissen, hat sich die gesamte Mannschaft ins Abseits manövriert. Frankreich macht sich mit solchen Aktionen nur noch lächerlich und verliert das schwer erarbeitete Image.

Das gestrige Training fiel aus und Domeneche hat eine Rede der Mannschaft vor den Kameras vorgelesen. Dort hieß es, dass das Team nicht bereit ist zu trainieren. Wenige Minuten später trat dann der Teammanager zurück und verließ das Gelände wutentbrannt. Mit Sicherheit hätte soetwas anders geregelt werden können, intern. Stattdessen setzt man sich wie im Kindergarten hin und schiebt sich die Schuld zu für die letzten Pleiten gegen Uruguay und Mexico. Frankreich ist mittlerweile schon so gut wie ausgeschieden. Aus eigenen Kräften zumindest ist es nicht mehr möglich das Achtelfinale zu erreichen. Und die beiden Südamerikanischen Mannschaften werden sicher einen „Nichtangriffspakt“ schließen und unentschieden spielen, so kann man es zumindest erwarten. Denn bei einem Unentschieden sind beide Teams sicher weiter.

Domeneche hätte vom Verband schon viel früher aus dem Amt geworfen werden müssen. Dieser hatte bereits zur Europameisterschaft mit Frankreich für schlechte Ergebnisse gesorgt. Und seine Aufstellung ist schon immer sehr umstritten. Die französische Nation und auch ich können es nicht verstehen, wie man ein Henry auf der Bank sitzen lassen kann. Nichts gegen Anelkas Einsatz fürs Team, aber an einen nicht tiopfiten Henry kommt er doch niemals ran. Und auch die Einwechslung von Gignac war nicht die beste Entscheidung seitens des Trainers. Es gibt durchaus bessere Spiele in den Reihen der Franzosen, zum Beispiel Cisse. Warum spielte Maluda nicht von Anfang an im 1. Spiel. Alles solche Entscheidungen haben den Trainer zu seiner Unbeliebtheit geführt. Weiterhin kämpft er schon Ewigkeiten mit Frank Ribery, der nunmal links besser spielt. Domeneche jedoch interessiert das reichlich wenig.

Ich denke mit dem Scheitern in der Gruppenrunde 2010 in Südafrika wird er sich sein Todesurteil abholen, auch wenn schon feststeht, dass Blanc der Nachfolger des Amtes wird. Es kann ja nach der verkorksten WM 2010 und der verkorksten Europameisterschaft in der Schweiz auch gar nicht mehr schlimmer kommen. Damals schieden Domeneche und sein Team gegen Italien, Rumänien und die Niederlande als Letzter aus.  Gegen Weltmeister Italien gab es ein 0:2, gegen Rumänien ein 0:0 und von der Niederlande wurde man sogar 4:1 abgeschossen. Alles andere als die Erfüllung der Erwartungen. Mein Tipp: Werft diese Witzfigur entlich aus dem Amt!

Schreibe einen Kommentar