Der neue WM Fussball „Jabulani“

Posted on by Ronny Schneider | 1227 Aufrufe

Viele der Teams beklagen sich aufs schärfste über das neue Spielgerät der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Farbio Capello sagte sogar über den Ball, er seie „schrecklich“. Für die Torhüter sei es nahezu unmöglich die Flugbahn einzuschätzen, weil der Ball so sehr flattere. Das hat sich schon sehr oft gezeigt, zum Beispiel beim Spiel der Engländer, wo Torwart Green den Ball nicht festhalten konnte. Aber ob das wirklich durch den Ball hervorgerufen worden ist sei mal dahingestellt.

Neben Capello haben auch bereits die Trainer der Elfenbeinküste und der Niederlande den Ball äußerst kritisiert. Neben den Trainern haben sich auch schon Spieler der Weltmeisterschaft beschäftigt. Die bekanntesten sind Lionel Messi, Iker Cassillas, Gianluigi Buffon und Steven Gerrard.

Es bleibt jedoch die Frage, ob die Spieler sich nicht an den neuen Ball bis zum 2. Gruppenspiel gewöhnt haben könnten. Sondertrainingseinheiten mit dem neuen Ball hätten auch eingelegt werden können. Ich denke aber England beschwert sich deswegen, weil gerade dieses Team erst mit dem Trainingslager mit dem Ball spielen konnte. Vielleicht sollte die Tatsache des Balles einfach nur hingenommen werden. Ein Ball ist schließlich ein Ball, Unterschiede sollten eigentlich nur sehr gering sein, je nach Ballmaterial und Hersteller.

Schreibe einen Kommentar