Sportwetten im Fussball: Analysieren ist wichtig!

Posted on by Ronny | 734 Aufrufe

Sportwetten im Fussball sind kaum noch wegzudenken. Die Medien bringen immer mehr Werbung aus dem Bereich der Wetten. Teilweise schon auf den privaten Sendern am Nachmittag. Das bildet ganz gut ab, wie es um die Wettanbieter steht. Diese haben selten mehr Geld verdient als aktuell, auch wenn erst vor ein paar Jahren die Einnahmen durch die Wettsteuer gemindert wurden. Letztlich können sich Buchmacher wie Bwin und Tipico aber nicht beschweren. Ihnen geht es finanziell sehr gut, denke ich. Im heutigen Artikel will ich aber nicht auf die Sportwettenanbieter eingehen, sondern auf etwas Anderes: Die Analysen im Fussball.

Sportwetten im Fussball, Analysen

Das Analysieren eines Spiels im Fussball ist sehr wichtig, wenn Du langfristig planst und vorgehst. In der Regel kommt der Erfolg nicht von Ungefähr. Wer mehr Wetten positiv gestalten kann, wird am Ende Geld verdienen. Sportwetten im Fussball haben eine Menge mit Zufall und Glück zu tun. Umso wichtiger ist es Deine Chancen auf das Maximum anzuheben. Das kannst Du mit einer guten Sportwetten Analyse bewerkstelligen. Wenngleich das Analysieren potentieller Fussball Spiele keine Garantie auf einen Sieg darstellt.

Was sollte analysiert werden?

Die Analyse eines Fussballspiels sollte zumindest die Tabelle in der Liga, die Form der Teams und einen direkten Vergleich der Mannschaften enthalten. Das ist das grobe Minimum, wie ich finde. Wie viel Prozent die jeweiligen Statistiken bewirken ist dabei sehr subjektiv. Manch ein Wettspieler bewertet mehr die aktuellen Ergebnisse, andere wiederum sehen den direkten Vergleich als wichtiger an.

Ich selbst versuche pro Punkt nicht mehr als 10% hinzuzurechnen oder abzuziehen. Und vor Allem solltest Du realistisch und fair bleiben. Es nützt Nichts wenn Du Dir eine Wette schön redest. Dann kannst Du die Analyse sein lassen. Sportwetten im Fussball haben zudem bestimmt Grundwahrscheinlichkeiten. Bei einer 3-Weg-Wette auf den Ausgang der Partie zum Beispiel gewinnt in Europa das Heimteam 45% der Spiele, nur 35% das Gästeteam und 20% enden Remis. Das sind werte die ich mir nicht ausgedacht habe, sondern reine Statistiken, die ich selbst ausgewertet habe. Zum Beispiel für die Bundesliga.

Sportwetten im Fussball: Wahrscheinlichkeit berechnen

Sagen wir also Du gehst von 45% für den Heimsieg aus. Die Gastgeber sind Tabellenführer und die Gäste im Mittelfeld ansässig. Ich würde dann einen Vorteil von ca. 3-4% ansetzen. In meinem Beispiel soll es deutlich werden, wie gerechnet wird. Daher gehe ich davon aus, der Tabellenführer hat 4 seiner letzten Spiele gewonnen, die Gäste nur 2 Spiele. Das wäre ebenfalls ein Vorteil für die Heimmannschaft. Ich würde etwa 3% ansetzen. Im direkten Vergleich gewann der Tabellenführer 4 von 5 Spielen. Das würde ich mit etwa 4% berechnen.

Insgesamt macht das dann ca. 55% für die Heimmannschaft. Nicht sonderlich üppig. Aber jetzt kannst Du natürlich noch Dinge wie gesperrte/verletzte Spieler und den Kaderwert oder die Aufstellungen mit einbeziehen. Spielt Bayern gegen Paderborn, kannst Du auf jeden Fall nochmal 10-15% für die Qualität der Spieler berechnen. Der Phantasie und der Analyse sind hier keine Grenzen gesetzt. Aber du solltest realistisch bleiben.

Fazit zu Sportwetten im Fussball und deren Analyse

Wie Du siehst sind Sportwetten im Fussball gut berechenbar. Das heißt aber nicht, dass Du dadurch zwingend immer gewinnst. Aber Du kannst Deine Chancen zumindest erhöhen. So gehen professionelle Wettspieler vor. Wichtig ist ebenso nicht Alles auf eine Karte zu setzen, sondern dem Wetten langfristig zu begegnen. Hier sind dann Dinge wie Moneymanagement und ein gutes Sportwetten System wichtig. Das sind jedoch Themen, die ich heute nicht ansprechen werde, da ich dazu bereits Artikel veröffentlicht habe. Einfach die Suche im Blog nutzen.

Bitte teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...