Schalke für vier Wochen ohne Farfan

Posted on by Ronny Schneider | 3078 Aufrufe

Der FC Schalke 04 muss für rund vier Wochen auf Jefferson Farfan verzichten. Der peruanische Nationalspieler verletzte sich bei der Champions-League-Partie gegen den FC Basel an der Leiste und wird damit zwei Spitzenspiele in der Bundesliga und in der Königsklasse verpassen.

Als wäre die Liste der Verletzten beim Bundesligisten FC Schalke nicht schon lang genug, muss Trainer Jens Keller nun auch auf Leistungsträger Jefferson Farfan verzichten. Der Flügelflitzer hat sich am Dienstag in der Champions League beim 1:0-Sieg in Basel einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen. Wie die „Königsblauen“ mitteilten, wird der Peruaner nun für rund vier Wochen pausieren müssen.

Damit verpasst Farfan nicht nur das Spiel am kommenden Samstag gegen den FC Augsburg sowie die Partie nach der Länderspielpause am 19. Oktober gegen Eintracht Braunschweig, sondern auch das Revier-Derby gegen Borussia Dortmund am 26. Oktober. Auch ein Einsatz in der Champions League gegen den FC Chelsea ist höchst unwahrscheinlich.

Für S04 wird es damit wohl schwer, die Tabellenführung in der Gruppe E gegen die „Blues“ zu verteidigen. Mit einem Sieg im direkten Aufeinandertreffen und somit neun Zählern aus drei Spielen auf dem Konto, könnten die „Knappen“ bereits mit der Achtelfinaleteilnahme planen.

Doch die Champions League Quoten bei online Wetten sprechen eher für einen Sieg der Londoner. Dabei stehen die „Blues“ nach der überraschenden Niederlage gegen Basel und dem darauf folgenden 4:0-Sieg in Bukarest bereits gehörig unter Druck. Eine zweite Niederlage darf sich die Elf von der Stamford Bridge nicht erlauben.

Chelsea verfügt dennoch über ein enormes Potential und sollte es dem Team von Starcoach Jose Mourinho gelingen, dieses gegen Schalke abzurufen, kommt auf die „Knappen“ ein echter Brocken zugerollt.

Zumal Schalke neben Farfan auch die beiden Langzeitenverletzten Leistungsträger Klaas-Jan Huntelaar und Kyriakos Papadopoulos fehlen. Torjäger Huntelaar laboriert weiterhin an einer Knieverletzung und Innenverteidiger Papadopoulos befindet sich nach seiner Knie-Operation aktuell im Aufbautraining. Wann der Grieche wieder zur Mannschaft stoßen wird, ist noch nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar