Doch kein Geisterspiel für Fortuna Düsseldorf?

Posted on by Ronny Schneider | 1238 Aufrufe

In Düsseldorf schöpfen nun alle wieder ein wenig Hoffnung, nachdem man dem Bundesliga Aufsteiger Fortuna Düsseldorf eine Strafe auferlegt hatte. Der damalige Zweitligist konnte sich gegen Hertha BSC Berlin durchsetzen. Kurz vor Ende des Spieles waren dann die Fans auf den Platz gelaufen. Das Sportgericht hatte entschieden, dass das erste Bundesliga Spiel ein Spiel ohne Zuschauer werden sollte. Und das gerade im Derby gegen Borussia Mönchengladbach am 24.08.2012. Das wäre natürlich nicht nur für die Fans schade, sondern auch für die Spieler.

Doch nun kann es einen Funken an Hoffnung geben. Gleiches wurde nämlich dem Karlsruher SC auferlegt. Auch dort kam es zu Fanausschreitungen im Relegationsspiel, welches durch das Sportgericht verurteilt worden war. Doch dieses Spiel hat bereits vor 13.000 Zuschauern stattgefunden, weil das Urteil noch nicht rechtskräftig war. Insofern hat der Verein entschieden, die Fans doch ins Stadion zu lassen. Vielleicht kann Fortuna Düsseldorf genau diese Gesetzeslücke auch für sich und die Fans ausnutzen, um einem Geisterspiel in der Bundesliga zu entgegen. Das Geisterspiel würde dann zwar nur verschoben werden, aber vielleicht bringt das schon einen psychologischen Vorteil für die Mannschaft mit sich?

Schreibe einen Kommentar