Fussballwetten / Sportwetten gegen Poker und Rubellose

Posted on by Ronny Schneider | 2325 Aufrufe

Heute möchte ich mich mit diesem Artikel wieder erneut etwas weiter vom eigentlichen Thema der Sportwetten bzw. Fussballwetten entfernen; also weniger Thema heute Buchmacher, Quoten, Wettkonten, Kombinationswetten, Livewetten oder dergleichen. Vielmehr möchte ich mich mit dem Thema Poker und Rubellosen beschäftigen, weil es nunmal zum Glücksspiel dazu gehört und ich eigentlich recht umfassend von Glücksspielarten auf den Seiten hier berichte.

Pokerseiten gibt es eigentlich wie Sand am Meer. Das liegt einfach daran, dass Poker in der Öffentlichkeit nicht als Glücksspiel, sondern mehr als Geschicklichkeitsspiel verkauft wird. Außerdem gibt es viele Turniere, bei denen sehr viel Geld im Umlauf ist. Jeder der Poker spielt erhofft sich natürlich irgendwann mal ein solches Turnier zu gewinnen. Aber dazu benötigt der Spieler mehr als nur Geschicklichkeit im Umgang mit den Karten. Vor allem braucht der Gewinner Glück beim Kartengeben. Denn ohne das richtige Blatt hilft die größte Geschicklichkeit nichts mehr. Natürlich kann man einiges wett machen mit einem guten Bluff. Doch das ist wohl sehr sehr schwer. Zudem im Online Poker das ganze noch ein Mal anders aussieht. Hier ist der Spieler dann auch wieder abhängig von der Software, die die Pokerseite einsetzt. Diese werden zwar regelmäßig getestet, aber dennoch bin ich mir nicht wirklich sicher, ob die Software wirklich fair verteilt. Es ist immerhin ein Computer. Der kann den Zufall im Normalfall relativ schlecht simulieren.

Alles in allem ist Poker im heutigen Zeitalter ein boomendes Geschäft, das auch eine sehr große Bekanntheit genießt, auch in Deutschland. Es werden immer wieder im Fernsehen Turniere von irgendwelchen Prominenten veranstaltet, sei es nun Stefan Raab oder wer auch immer. Weiterhin werden die Zuschauer auf Eurosport immer wieder mit Informationen zum Pokern beliefert. Das alles steuert natürlich zur Beliebtheit des gesamten Spieles bei. Hingegen sind Rubellose wohl weniger bekannt. Vor allem sind meiner Meinung nach Rubellose online relativ unbekannt. Denn mal im Ernst, wer wüsste schon, dass es soetwas gibt, wenn ich es nicht erwähnen würde?

Rubellose kennt wohl jeder. Früher wurden diese an jeder Lotto Annahmestelle verkauft für sehr wenig Geld. Der Gewinn war oft ein weiteres Freilos. Ansonsten lief es immer nach dem Muster ab, dass der Rubbelnde drei Mal das selbe freischaufeln musste. War das der Fall hatte er gewonnen. Diese Gewinnmöglichkeiten gingen von 0,50 Euro bis hin zu 100.000 Euro. Es war also möglich mit einem kleinen Los einen riesen Gewinn einzufahren. Das Prinzip ist online genau dasselbe. Der große Gewinn steht beim Rubbeln im Vordergrund. Wer sich mit dem Thema etwas mehr vertraut machen will, kann sich gerne auch kostenlos bei diversen anbietern anmelden und einige Runden ohne Geld starten. Das ist im Übrigen bei den gängigen Anbietern von Pokerseiten auch möglich. Bei Fussballwetten gibt es auch diverse solcher Portale, um einen Gewinn zu erzielen. Aber im Normalfall fallen dort die Gewinne anders aus, als bei realen Spielbedingungen, weil die Bank den Spieler zur Teilnahme bringen möchte.

Ich hoffe ich konnte Poker und Rubellose in diesem Artikel etwas näher bringen und würde mich freuen zu diesem Thema Feedback oder andere Meinungen zu hören.

Schreibe einen Kommentar