Fussballwetten / Sportwetten: hoher Einsatz gegen hohe Quoten

Posted on by Ronny Schneider | 3335 Aufrufe
Alle Rechte vorbehalten von cardanlight (FlickR)

Bei Sportwetten bzw. Fussballwetten dreht sich alles um einen möglichst hohen Gewinn. Dieser hohe Gewinn kann auf verschiedene Arten erzielt werden, das hängt ganz von der jeweiligen Strategie des Spielers ab. Grundsätzlich gelten nachfolgende Strategien in der Welt der Wetten als akzeptiert.

1. Wetten mit hohen Quoten

Bei dieser Strategie geht es wie der Titel schon aussagt, um hohe Quoten. Da mit hohen Quoten großer Gewinn mit wenig Einsatz erzielt werden kann, beläuft sich das Grundkapital hier auf ein Minimum. Im Grunde spielen viele der Wettenden diese hohen Quoten mit einem Betrag von einem bis zwei Euro an und versuchen mit häufigen Variationen die Wahrscheinlichkeit zu steigern. Prinzipiell könnte man sagen, dass es sich hier um eine Art Systemwette handelt. Jedoch ist das System nicht ganz so steif und unflexibel, weil der Spieler nicht nach einem System handelt, sondern vielmehr nach Bauchgefühl. Wie läuft das aber in der Praxis ab? Um mit einem Euro einen hohen Gewinn zu erzielen muss sich die Quote mindestens im 100er Bereich aufhalten. Alles unter einer Quote von 100 lohnt sich bei dieser Strategie nämlich nicht. Es gilt mit einer Kombinationswette mit möglichst geringer Anzahl von Einzelwetten eine hohe Gesamtquote zu erzielen. Daher bieten sich hier Aussenseiterwetten gut an oder auch Ergebniswetten. Denn bei beiden beginnen die Quoten in der Regel erst bei 4,00. Kombiniert man nun 5 Einzelwetten mit einer Mindestquote von 4,00, dann ergibt sich eine Gesamtquote von 4 x 4 x 4 x 4 x 4 = 1024. Wenn möglich sollte man sogar mit noch weniger Ereignissen auf ähnliche Quoten kommen, weil die Wahrscheinlichkeit mit jeder Einzelwette weniger um ein Vielfaches steigt.

2. Wetten mit hohen Einsätzen

Diese Strategie ist genau das Gegenteil der zuerst genannten Wettstrategie. Der Spieler versucht mit möglichst hohem Einsatz sehr geringe Quoten anzuspielen oder aber den Gesamtbetrag so aufzuteilen, dass er auf jeden Fall einen Gewinn erzielt. Dies wird in Fachkreisen auch als Surebet bezeichnet. Hierbei handelt es sich um das Ausnutzen von verschiedenen Quoten die von den Buchmachern angeboten werden. In der Regel tritt dies allerdings nur bei Livewetten ein, weil sich dort die Wettquoten dementsprechend anpassen.

Man kann zum Beispiel am Anfang auf einen Außenseiter setzen und dann das Spiel abwarten. Sollte sich der Außenseiter gut halten oder gar besser spielen, dann  steigen natürlich die Quoten für den Favoriten. Das ist die Gelegenheit um eine Absicherung der ersten Wette abzuschließen. Wenn man es geschickt anstellt, kann in jedem Fall ein Erfolg gefeiert werden. Nehmen wir zum Beispiel an es stehen 100 Euro zur Verfügung und es ergibt sich, bei einer Tenniswette, dass man auf Spieler 1 zu einer Quote von 2,50 mit 50 Euro setzen kann und gleiches später dann auch für Spieler 2. In diesem Fall wäre ein Gewinn von 25 Euro sicher.

Einige weitere Sportwetten Tipps auf CasinoVerdiener können ebenso helfen. Um mit einer der beiden Strategien einen Gewinn erzielen zu können ist jedoch ein Account / Wettkonto bei einem Buchmacher von Nöten. Auch hier gibt es auf CasinoVerdiener eine
nette Übersicht dazu.

Schreibe einen Kommentar