Sportwetten richtig setzen, worauf sollte man achten?

Posted on by Ronny Schneider | 2710 Aufrufe

Bei Sportwetten kommt es immer auf die richtige Mischung aus Bauchgefühl und Statistiken an, um mit der Wette einen Gewinn zu erzielen. Grundsätzlich kann man sagen, dass man sich niemals nur auf das Bauchgefühl verlassen kann, manchmal geht es aber auch nicht ohne eine vorherige Statistik Analyse. Doch wie geht man eine Sportwette am besten an? Worauf sollte man achten? Wo bekommt man die Statistiken her? Das alles sind Fragen, die sich viele Spieler stellen.

Nehmen wir zum Beispiel die Bundesliga. Die Statistiken sind immer frei zugänglich bei den Buchmachern oder auch bei verschiedenen Statistik Seiten. Dort kann man relativ gut nach vorherigen Spielen oder anderen Dingen die einen Vergleich zulassen suchen. Oftmals hilft es auch, wenn man stets auf dem aktuellen Stand einiger Geschehnisse ist. Tippt man beispielsweise auf Hannover 96, weil man denkt, dass Sergio Pinto das Team voran bringt, dieser aber in der kommenden Partie gesperrt oder verletzt ist, dann wäre das natürlich fatal. Es ist also wesentlicher Bestandteil beim Wetten vorher genaue Informationen über die Teams heranzuziehen. Fussball News lesen auf diversen Seiten wie Sport1 oder gar Zeitschriften lesen, ist bares Geld wert im Hinblick auf das vermittelte Wissen, dass beim Wetten dann angewandt werden kann.

Doch das sind nicht die einzigen wichtigen Sachen die beachtet werden sollten. Der Spieler darf sich niemals auf die Quoten bzw. die Wahrscheinlichkeit eines Buchmachers verlassen. Oftmals bieten die Buchmacher falsch berechnete Quoten an. Das liegt aber auch an den Gewinnerzielungstechniken der Buchmacher. Dort werden die Quoten so angepasst, dass der Buchmacher bei einer bestimmten Anzahl an Wettenden auf jeden Fall einen Gewinn erzielen wird; unabhängig davon wie das Spiel ausgehen wird. Um dies zu erreichen muss allerdings gewährleistet werden, dass die Spieler zu bestimmten Quoten Wetten abgeschlossen werden. Insofern muss der Buchmacher zusehen, dass die Quoten sehr schwankend reagieren. Die genauen Verfahrensabläufe sind jedoch nur den Buchmachern selbst bekannt.

Ich will die Buchmacher nicht schlecht machen; alles was ich damit andeuten möchte, ist dass man sich nicht auf andere verlassen kann. Quotenvergleiche sind daher unabdinglich auf dem Markt. Dazu sollte man logisch aus den gelieferten Statistiken eine Schätzung anstrebt, um anhand der ermittelten Wahrscheinlichkeit die Wahrscheinlichkeit des Buchmachers zu überprüfen.

Ich wünsche allen Wettbegeisterten viel Spass bei der nächsten Wette und hoffe die Tipps konnten helfen.

Schreibe einen Kommentar