Bundesliga: 1. FC Köln besiegt Hannover 96 mit 4:0, alter Abstand zum FC Bayern München wieder hergestellt :(

Posted on by Ronny Schneider | 1236 Aufrufe
Originalbild von Paxie (FlickR), Ergebnisse der Deutschen Vereine in den letzten Wochen, Stand: 01.10.2010

Am letzten Freitag hat Hannover 96 das Auswärtsspiel gegen die Kölner unverdient mit 4:0 verloren. Natürlich war Köln die bessere Mannschaft. Natürlich hat Hannover 96 es versäumt, die Tore selbst zu machen. Deshalb darf man sich über die Niederlage auch nicht wundern. Aber 4:0 ist eindeutig zu hoch. So klar besser war der 1. FC Köln dann doch nicht. Vielmehr war es eine Verkettung schlechter Umstände wie das Freistoß-Tor, dass Ron-Robert Zieler haben muss, da der Ball im Torwarteck landet. Okay er sieht den Ball sehr spät, aber dennoch ein Ball der nicht ins Tor gehen muss. Das muss sich unsere Nummer 1 zwischen den Pfosten leider anhören. Dann verletzt sich Zieler auch noch und Fromlowitz, der schon seit einigen Pflichtspielen nicht mehr auf dem Platz stand, ist im Spiel. Kaum eingewechselt, schon prüft ihn der eigene Verteidiger und Fromlowitz zeigt gekonnt, warum er lange Zeit zwischen den Pfosten stand.

Doch dann kam der 1. FC Köln noch einmal angriffsstark, vor allem über Lukas Podolski. Aufgrund des Zwischenstandes musste 96 weiter aufmachen, um eventuell noch ein Unentschieden zu erreichen. Das nützte Köln aus und schoss das entscheidende 2:0, das Spiel war im Prinzip vorbei. Danach folgten noch 2 weitere Tore, die Hannover 96 jedoch in keinster Weise verdient hatte. Novakovic konnte damit seinen 11. Saisontreffer erzielen. Ich habe ihn zwar in meiner Comunio Elf aufgestellt, aber gefreut habe ich mich über diese beiden Tore wahrlich nicht. Ein derber Rückschlag für Hannover 96 im Kampf mit den Bayern, denn der FC Bayern München sitzt uns nun nach dem 6:0 Sieg gegen den Hamburger SV – welcher darauf hin erst einmal den Trainer entlassen hat – mit 2 Punkte im Nacken und Leverkusen ist durch ein richtig krasses Tor gegen Mainz 3 weitere Punkte davongezogen.

Dieses Tor muss ich allerdings noch erwähnen, denn es war einfach nur geil. Wetklo, der Torhüter der Mainzer spielt nach einer Ecke den Ball zum rechten Verteidiger und übersieht den die Ecke tretenden Renato Augusto, welche dem Verteidiger den Ball abknüpft und das Leder aus guten 20 Metern unhaltbar für den Schlussmann ins linke Eck zirkelt. Ein krasser Torwartfehler, der zurecht vom Leverkusener bestraft wird. Die Mainzer haben ansich ganz akzeptabel gespielt, wurden durch diese Unachtsamkeit aber vom Fussballgott derart hart bestraft.

Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich natürlich vorher bei meinem Buchmacher eine Wette abgeschlossen. Aber naja kann man nicht erahnen.

Schreibe einen Kommentar